Madagaskar

Madagaskar


Madagaskar - Insel im Indischen Ozean - das klingt nach Abenteuer und Ferne. Wer dieses interessante und ursprüngliche Land bereist, ist bezaubert von der Unberührtheit und Einfachheit dieser Welt. Die endlose Weite des Hochlands, die Einsamkeit des Dschungels und Menschen, die Sie überall mit einem freundlichen "Manao ahoana" - wie geht's - begrüßen. Die Madagassen sind unglaublich aufgeschlossen, freundlich und immer daran interessiert zu erfahren, was einen Vazaha (zu Deutsch einen Fremden) auf ihre Insel gelockt hat. Sie verströmen eine schier unerschöpfliche Fröhlichkeit und Gelassenheit. Madagaskar überrascht mit einer Vielzahl von Landschaften und Klimazonen: Im Hochland bestimmen asiatisch anmutende Reisterrassen und rote Ziegelhäuschen das Bild. Im tropischen Norden warten Urwald, Lemuren und Palmenstrände und im Süden eine weite Savannenlandschaft. Durch Abspaltung vom afrikanischen Kontinent vor 600 Millionen Jahren entwickelte sich auf Madagaskar eine völlig eigenständige Tierwelt. Über 90 Prozent aller vorkommenden Tierarten sind endemisch, das heißt sie finden sich nur hier. Bekanntestes Beispiel sind die Lemuren, Halbaffen oder Makis, die in 30 verschiedenen Arten auf der Insel vorkommen. Faszinierend auch die Chamäleons, lebendige Relikte einer längst vergangenen Zeit. Rund 40 verschiedene Arten leben allein auf Madagaskar, das größte unter ihnen wird einen halben Meter lang. Doch das wahre Eldorado für Tierliebhaber sind die Urwälder Madagaskars mit einer Fülle von Vögeln, Schmetterlingen und Schlangen, von denen viele bis heute unbekannt sind. Madagaskar ist auch ein Garten Eden für Pflanzenliebhaber. Auf der Insel wachsen über Tausend verschiedene Arten von Orchideen, ein Heer von wasserspeichernden Sukkulenten - und natürlich die berühmten Baobabs oder Affenbrotbäume, neben denen jeder Mensch wie ein Liliputaner wirkt. Bekannt ist Madagaskar auch als die Heimat exotischer Gewürze wie Vanille, Zimt oder Ylang-Ylang. Madagaskar ist auch ein Tropenparadies mit türkisblauem Meer, schneeweißen Stränden und im Wind schaukelnden Kokospalmen. Baden, Tauchen, Schnorcheln, Fischen, Surfen, Wandern stehen in diesem Paradies zur Auswahl. In den Korallenriffen vor Ifaty lassen sich sogar erfahrene Taucher von immer neuen, nie gesehenen Fischarten überraschen. Die beliebtesten Badeinseln Madagaskars sind Nosy Bé und Nosy Boraha im Nordwesten bzw. Nordosten der Hauptinsel. Madagaskar ist auch ein Land mit einer tief in uralten Traditionen verwurzelten Bevölkerung und einer reichen Kultur. Über 20 verschiedene Bevölkerungsgruppen leben heute auf der Insel, jede mit ihren eigenen Sitten und Gebräuchen und den verschiedenen Denkmalen ihrer Kultur.

Languages