Montagne d´Ambre

Montagne d´Ambre


Etwas südlich von Diego Suarez (madag. Antsiranana) befindet sich einer der bekanntesten Nationalparks von Madagaskar. Dieses Gebiet ist, von Joffreville aus, recht gut erreichbar und stellt keine besonderen Schwierigkeit für den normalen Besucher dar. Es gibt gut befestigte Wege und mehrere Rundkurse. Besondere Plätze oder Aussichtspunkte sind sogar ausgeschildert.

- Fläche: 18.200 ha, Höhenunterschied: von 850m bis 1475m

Die Fauna ist typisch für die Feuchtwälder Madagaskars:  Lemuren, unterschiedlichste Reptilien , diverse Vogelarten und viele Froscharten können hier beobachtet werden.

Die Flora ist nicht weniger spektakulär. Verschiedene Orchideenarten, Fikus-Palmen und gigantische Bäume werden ergänzt durch einen Parkteil mit "exotischen", nicht in Madagaskar heimischen Pflanzen und Bäumen. Viele heilige Orte verstecken sich im Nationalpark von Montagne d'Ambre, wie die heilige Kaskade oder der heilige See, die Opfer- und Begegnungsplätze mit den Seelen derToten sind.

Die Preise für den Eintritt und für den obligatorischen Führer sind jeweils separat zu entrichten und werden pro Person berechnet.

Übernachtungsmöglichkeiten

Zahlreiche gute Hotels stehen in der nur 35 km entfernten Küstenstadt Antsiranana (Diego-Suarez) in allen Preisklassen zur Verfügung. In der Nähe des Parks in Joffreville gibt es Übernachtungsmöglichkeiten im Nature Lodge, Le Fonteney, Chez Henriette. Im Park selber sind drei Campingplätze.

Languages