Furcifer pardalis, Masoala

Furcifer pardalis, Masoala


Masoala, eine der letzten großen Herausforderungen auf Madagaskar. Allein der Begriff "Masoala" beherbergt so viele Geheimnisse und unerforschte Gebiete. Nun hat es für mich 7 Reise nach Madagaskar gedauert, um das erste Mal hierher zu kommen.

F. pardalis

Noch von Deutschland aus nahm ich Kontakt zu einem der wenigen Lodges auf Masoala auf. Und die wenigen Lodges fangen eigentlich auch erst ab dem 1. April so richtig an, wegen dem Regen... Mit gutem Grund, wie sich später herausstellte.

Ich konnte F. pardalis in einem ca 30m breiten Vegetationsstreifen direkt am Strand finden. Meistens saß in unmittelbarer Nähe des Männchens auch das Weibchen. Aber einige Weibchen hatten schon Graviditätsfärbung angenommen und waren entsprechend agressiv.

cyclon

Laut Aussage der Dorfbewohner war es der schlimmste Zyklon seit 60 Jahren. Das heißt, viele große Bäume wurden einfach umgerissen und versperren jetzt die Trials in den Nationalpark. Glücklicherweise sind keine Menschen zu Schaden gekommen aber viele Hütten und die Schule wurden zerstört. Es wird alles mögliche getan um die Schäden zu beseitigen.

Als klassischer Kulturfolger kann man Pantherchamäleons oft in der Nähe menschlicher Siedlungen antreffen. Hier finden Sie immer genügend Insekten und sind den Menschen recht nützlich. Leider gibt es immer noch weit verbreiteten Aberglaube, dass Chamäleons Unglück bringen. Und so werden die Tiere meistens vertrieben oder erschlagen.

F. pardalis

Languages

Diego Suarez Joffreville Ambilobe Sirama Ambanja Ankify Djangoa Ankaramibe Nosy komba Nosy be Nosy mitsio Nosy faly Sambava Masoala Nosy Mangabe Tamatave morph Ambanja to Nosy faly Rivalen in Ankify

<a href="?q=node/43">Landkarte</a>