F. pardalis Ambanja

F. pardalis Ambanja


Ungefähr 100km von Ambilobe in südwestlicher Richtung befindet sich Ambanja. Hier in dieser Region gibt es mehrer große Plantagen für Kaffee, Kakao und Ylang Ylang. Ylang Ylang ist eine Blüte, die als Grundstoff für die Parfümherstellung genutzt wird. Dieser Bereich erstreckt sich bis an die Küste z.B. Ankify und in südliche Richtung bis Djangoa.

In diesen Plantagen habe ich mehrere schöne Pantherchamäleons gefunden. Zum Beispiel ein besonders markantes Männchen (auf den unteren Bildern) mit besonders hohem Rotanteil. In Europa wäre wohl kaum jemand auf die Farbform "Ambanja" gekommen. Es könnte sich hier auch um ein Tier aus dem Grenzbereich Ambanja zu Ambilobe handeln. Wo z.B. Vater aus Ambanja und Mutter aus Ambilobe (oder umgekehrt) kommt.

Man passiert diese Gegend wenn man auf dem Wege nach Nosy be ist. Von Ambanja ist es nicht weit nach Ankify von wo aus die Fähre nach Nosy be ablegt. Und hier findet man, in aller Regel, die uns bekannten "Ambanja-Tiere" in den unterschiedlichen Variationen.

Goulam fand diese beiden Prachtkerle. Wirklich tolle Farbe diese Pantherchamäleons aus Ambanja! 2009 fand ich in der Nähe von Ambanja in Ylang-Ylang Plantagen mehrere Pantherchamäleons. Ylang Ylang ist ein Baum mit unscheinbaren Blüten. Diese Blüten haben einen tollen Duft und werden zur Gewinnung des Ylang Ylang Öls genutzt.

F. pardalis Ambanja

Hier, in diesen Mischplantagen mit Bananen, Kakao und Kaffee ist der ideale Lebensraum für die Pantherchamäleons. Ein gutes Beispiel warum man Furcifer pardalis als absoluten Kulturfolger bezeichnen kann.

ambanja_plantage

Auf Farbmorph Ambanja to Nosy faly findest Du eine interessante Reportage über die Farbveränderung von Ambanja nach Nosy faly.

Languages

Diego Suarez Joffreville Ambilobe Sirama Ambanja Ankify Djangoa Ankaramibe Nosy komba Nosy be Nosy mitsio Nosy faly Sambava Masoala Nosy Mangabe Tamatave morph Ambanja to Nosy faly Rivalen in Ankify