F. pardalis Ankaramibe

F. pardalis Ankaramibe


F. pardalis ankaramy

Wenige Farbformen von Furcifer pardalis lassen sich so eindeutig bestimmen wie die aus Ankaramibe. Die Männchen aus dieser Region sind fast immer ganzflächig pink gefärbt. Ein breiter weißer Lateralstreifen unterbricht auf der Seite diese unnätürlich wirkende Farbe. Die Kopfoberseite und der Rückenkamm sind hellblau oder grau.

Die Weibchen aus Ankaramibe besitzen keine spezifischen Merkmale die auf diese Region schließen lassen. Ich habe mehrere Weibchen in unterschiedlicher Färbung gesehen. Es spielt sich hier, wie bei allen anderen Weibchen, im bekannten Farbbereich ab.

Mein Begleiter Goulam, mit dem ich schon mehrere Jahre auf Madagaskar unterwegs bin, hat ein schönes Männchen auf der Hand. Hauptsächlich konnten wir diese ausgesprochen schöne Farbvariante entlang der RN6 in der Kaffee- und Kakaoplantagen finden.Wir fuhren südlich bis zur Ortschaft Befotaka. An der Färbung der gefundenen Pantherchamäleons änderte sich bis an diesen Punkt nichts.

F. pardalis ankaramy

ankaramy_female

Languages

Diego Suarez Joffreville Ambilobe Sirama Ambanja Ankify Djangoa Ankaramibe Nosy komba Nosy be Nosy mitsio Nosy faly Sambava Masoala Nosy Mangabe Tamatave morph Ambanja to Nosy faly Rivalen in Ankify