Furcifer rhinoceratus

Furcifer rhinoceratus



Wissenschaftlicher Name: Furcifer rhinoceratus (Gray, 1843)

Lebensraum: mittlere Nord/Westküste, Nationalpark Ankarafantsika

Schutzstatus: WA II

Furcifer rhinoceratus

Wie der Name schon sagt, wurde Furcifer rhinoceratus nach seinem "Nashorn" benannt. Dieses Horn ist bei den Männchen wesentlich stärker ausgebildet als bei den weiblichen Tieren. Die Weibchen, die ich gefunden habe, waren 11 und 13cm lang und hielten sich in einer Höhe von 1,5 - 2m auf.

Ich konnte diese schönen Chamäleons im Nationalpark Ankarafantsika finden. Gemeinsam mit meinem weiblichen Guide entdeckte ich mehrere dieser schönen Tiere. Der Nationalpark Ankarafantsika ist einer der letzten Orte in Madagaskar an dem man diese spezielle Chamäleonspecies finden kann.

Durch ihre grün/grau/braune Färbung sind die Männchen noch schwieriger zu erkennen als die Weibchen. Doch wir hatten Glück und konnten ein Männchen entdecken. Es hat uns viel Zeit gekostet Furcifer rhinoceratus im natürlichen Lebensraum zu finden. Gern wäre ich auch in der Nacht auf die Suche gegangen. Aber während meines Aufenthaltes (März 2010) waren Nachtexkursionen im Nationalpark aus Sicherheitsgründen verboten.

Furcifer rhinoceratus

Languages

Video F. rhinoceratus